bloggen!?

(ein blick hinter die kulissen für nicht blogger - kurz "ni-blo")


was machst du so in deiner freizeit?
bloggen!
bloggen?

ein ni-blo kann sich darunter wahrscheinlich wenig vorstellen. oder besser gesagt: der ni-blo stellt es sich sehr einfach vor. einmal in der woche bilder hochladen, einen kurzen text dazu verfassen und fertig ist der blog.



die arbeit, liebe und das herzblut hinter einem post sehen die wenigsten. man macht sich schon jetzt gedanken über themen, die man in naher oder ferner zukunft behandeln möchte. ausschlaggebend dafür ist für mich z.b. die verweisenden urls und webseiten. hier sieht man, von welcher seite die meisten klicks kommen und wo es sich "lohnt" noch einmal an einem foto-wettbewerb oder ähnlichem teilzunehmen.



auch anhand der suchbegriffe kann man gut erkennen, durch welche worte fremde personen über google auf den blog kamen. so kann auf bestimmte themen nochmal genauer eingegangen werden. ich könnte jetzt zum beispiel nochmal etwas zum thema adventskalender posten, oder eine pou vorlage für bügelperlen entwerfen. (das mit den adventskalendern ist jetzt natürlich nicht die richtige zeit, wird aber ab november wieder kommen...)



hier sieht man die seitenaufrufe auch nochmal grafisch dargestellt.



die idee vom eigenen blog kam mir schon vor über einem jahr. alle anderen waren bei facebook und the purple frog war "dagegen"! :D im november letzten jahres kam ich dann doch zum bloggen, mehr aus einer laune heraus. aber die innerliche verantwortung für das kleine projekt im netz wuchs von tag zu tag... was könnte die menschheit da draussen interessieren? welche ideen sitzen in meinem kopf, die auch völlig unkreative ganz einfach umsetzen können?
es geht mir nicht darum, etwas zu verkaufen oder kapital aus meinem blog/der leserschaft zu schlagen. trotzdem verurteile ich keine blogger, die ihre seite mit anzeigen belegen und auf ihren dawanda shop verweisen.


in meiner zeit als blogger gab es bisher verschiedene "phasen".
als der blog angelegt und auch schon einige post nachgetragen waren, durfte erstmal keiner was davon wissen. dementsprechend hatte ich auch keine leser, keine kommentare, kein feedback.
irgendwann wurde ich mutiger. freunden und kollegen, denen ich etwas geklöppelt hatte, wurde der link zur entsprechenden seite geschickt. die resonanzen waren positiv - obwohl aufbau, layout usw. noch lange nicht dem derzeitigen stand entsprachen.
seit ein paar tagen bin ich doch auch bei facebook angemeldet, als "the purple frog" mit einer eigenen fanpage. dort konnte ich schon einige ni-blos von meinem blog überzeugen und werde kommende posts mit einem link zum blog veröffentlichen, um so meinen leserkreis zu erweitern. vielleicht findet sich unter den hunderten ni-blos auch noch ein blogger...!? :D

als neuer blogger ist es nämlich nicht leicht in dieser sehr eigenen und speziellen welt fuß zu fassen, kontakte zu knüpfen und sich einen leserkreis aufzubauen. im "echten" leben kenne ich viele menschen, bin offen und und kommunikativ. wenn man aber die anderen blogger nicht (in echt) kennt und außerdem keine fotos von sich oder seinen wirklichen namen preisgeben möchte, dann hat man es echt schwer... (die blogger wollen wissen, wer hinter dem ganzen steckt. sie brauchen ein gesicht zu dem was sie lesen und sich ansehen.)

ich möchte ungern einer dieser blogger werden, die beiträge über das derzeitige wetter etc. posten, was keinen menschen interessiert. meine beiträge sollen ein denkanstoß für kreative menschen sein, und die "nicht-kreativen" können einfach nachbasteln. :D viele sachen vom blog kann man als mama toll mit seinem kind umsetzten, oder man ist selber noch so viel "kind" wie the purple frog es manchmal ist... die typische blogger-klöppel-mutti (nicht böse gemeint!) bin ich übrigens nicht: habe keine kinder, muss keine hemden bügeln und habe keinen garten. ich verdiene auch kein geld mit meinem blog und arbeite acht stunden am tag "offline". :D

der gedanke war und ist, das projekt "the purple frog" wie eine marke aufzuziehen. frech, witzig, kreativ und anregend. mein lohn: klicks, follower und nette kommentare! auch gerne von ni-blos. :D

danke an alle für jedes "like"!


edit: im rahmen von andreas und bines "short storys" wurden von anderen bloggern ähnliche, ganz wundervolle beiträge geschrieben. schaut doch mal vorbei. :)

Kommentare:

  1. Das hast du wunderschön geschrieben ♥

    Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß mit deinem Blog

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schön zusammengefasst. Grüßchen Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hab das jetzt erst gelesen, während ich deinen Gastpost zusammenbastle... - sehr sympathisch, wirklich!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Das ist alles so wahr was Du da schreibst... Im Bloggen ist jede Menge Herzblut drin und es ist wirklich nicht leicht sich eine Leserschaft auf zu bauen.

    Ich mag wie Du schreibst und was Du blogst :) Du hast eine neue Leserin :)

    LadyLuna

    AntwortenLöschen
  5. Das hast Du sehr schön gesagt !
    Ja die Facebook-Sache, ich muss sagen ich sträube mich zur Zeit noch dagegen und versuche es erst mal ohne.. bis läuft es auch
    ohne :-)
    eine sonnige Woche
    wünscht Dir die
    Nina

    AntwortenLöschen
  6. So, erst hast du mich gefunden. Nun habe ich dich gefunden. Nettes Blog. Ich werde dir nun auch unauffällig folgen.

    AntwortenLöschen
  7. Das hast du so wundervoll beschrieben! Vom ERSTEN bis zum LETZTEN Buchstaben gut durchdacht, humorvoll und trotzdem sehr informativ! Werde noch ein Weilchen heute auf deiner Seite verweilen und freue mich schon über deine zukünftigen Posts!

    Herzliche Grüße
    Petzi

    AntwortenLöschen
  8. Wow... supergut geschrieben! Gefällt mir!

    Liebe Grüße, famje

    AntwortenLöschen
  9. Bin grad durch Zufall auf deinen Blog gestossen. Gefällt mir sehr gut.

    Würde mich auch über einen Besuch von dir auf meinem Blog freuen.

    Www.atelier-waldfee.blogspot.com
    Liebe Grüße, Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,
    ich bin gerade über den Satz gestolpert "als neuer blogger ist es nämlich nicht leicht in dieser sehr eigenen und speziellen welt fuß zu fassen". Ich finde es auch so schwer seinen Weg zu finden, hab auch erstmal alles mitgenommen, was so ging ;-D und nun sortiere ich eben wieder aus :-)
    Liebe Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen

stell dir vor, mein blog wäre eine bühne... dann ist das hier das feld, wo du deinen applaus lassen kannst. :) lieben dank dafür!