willst du diese hose... äh... ROSE!? [das bachelor-phänomen]


seit letztem mittwoch flimmert er wieder über den bildschirm – der bachelor macht zur besten sendezeit frauenherzen schwach. dieses jahr dürfen die zweiundzwanzig damen basti kennen lernen. eigentlich heißt er wohl sebastian und macht irgendwas mit medien. natürlich ist er nicht irgendwo angestellt, sondern hat sich selbstständig gemacht und ist sein eigener chef. erfolg macht schließlich sexy.


(kurze info für alle, die bei bachelor an einen studiengrad denken… es handelt sich um eine fernsehproduktion, bei der ein halbwegs attraktiver junggeselle eine lebenspartnerin finden soll. am ende jeder folge werden von ihm rosen an die damen verteilt, die er weiter kennenlernen möchte und die somit in der nächsten runde sind.)

am anfang der ersten folge sitzen die aufgeregten damen in einer limousine, die sie vor der villa (oder der kulisse einer villa) absetzt. da steht er dann… der bachelor begrüßt jede einzelne persönlich. manchmal fehlen ihm die worte, ein anderes mal fehlt der dame das hirn. und –oh wunder- sebastians aussehen und seine sympathische art  trifft genau den geschmack aller frauen. ausnahmslos sind sie aus dem häuschen. aber kann das wirklich sein?

die mit den silikon-brüsten kann sich gar nicht mehr beruhigen, weil basti so attraktiv ist. die hübsche brünette bekommt einen schreikrampf, als sie die villa (oder die kulisse der villa) betritt. die mit der brille ist schwer enttäuscht, dass sie schon bei der ersten nacht der hosen rosen rausgeflogen ist. und die mit den aufgespritzten lippen bekommt einfach kein wort heraus, weil der bachelor so charmant ist. aber können fast zwei dutzend vertreterinnen des weiblichen geschlechts wirklich mit ein bisschen gutem aussehen und charme um den finger gewickelt werden?


wie immer kommt nun der vergleich aus dem echten leben: wir befinden uns in einem kaufhaus. auf die reduzierte ware gibt es erneut einen rabatt - das paradies für schnäppchenjäger! es werden wirklich schöne pullover aus der vorherigen kollektion angeboten - in allen möglichen farben, die überhaupt nicht zum eigenen typ passen. in der letzten ecke des ladens hängt eine zunächst unscheinbare jeans. beim näheren betrachten könnte sie genau das richtige sein. beruflich und privat wäre sie gut kombinierbar. schuhe hätte man dazu auch mehr als genug und die größe würde auch passen. (es kommt in dem fall halt doch auf die größe an!) auch der preis spricht für sich – und der rabatt wird ja auch noch abgezogen! diese einsame und verlassene jeans ist ja eigentlich nicht das, wonach man gesucht hatte... aber warum nicht? zunächst möchte man die hose aber in ruhe anprobieren - wir kaufen schließlich keine katze im sack!

der blick nach links und rechts verrät: da stehen einundzwanzig weitere damen, die ebenfalls wie versteinert genau diese eine jeans anschmachten. es wird einem bewusst, dass man keine zeit hat, die hose in ruhe anzuprobieren. und es ist auch egal, ob man passende schuhe hat. man muss handeln – jetzt oder nie… und spätestens dann kommt der jagdinstinkt zum vorschein, der fälschlicher weise nur den herren der schöpfung nachgesagt wird. das ist bei den schnäppchen genauso wie bei den männern. oder frauen. :)

abschliessend bleibt nur zu hoffen, dass die hose den a*sch bedeckt und im bachelor kein a*sch versteckt ist. wie das ja immer mal der fall sein kann - im echten leben und so...

habt einen schönen sonntag.








ich muss ehrlich gestehen, dass ich gar nicht weiß, wer in der ersten bachelor folge eine rose bekommen hat, da ich das ganze nur etwas halbherzig geschaut habe. die namen kann ich mir auch immer nicht merken und meine beschreibungen und verhalten über etwaige damen sind frei erfunden.

Kommentare:

  1. Allein die Idee, sich vor laufender Kamera zum Affen zu machen, finde ich abartig. Wie kann eine intelligente Frau sich sowas antun?
    Und weshalb muss ein aufstrebender Mann sich eine Bettgefährtin per Fernseher suchen? Was ist da nicht richtig??
    Ohne mich näher auszukennen tippe ich darauf, das sowas nie funktioniert. Weil, ein Gewinn, den ich nur nehme, damit ihn keine andere kriegt, ist kein Gewinn.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Yeah ich hab zufällig diese besagte Sendung auch gesehen. Ich bin am Boden gelegen. Schönen Abend. www.whatalovelyday.at

    AntwortenLöschen

stell dir vor, mein blog wäre eine bühne... dann ist das hier das feld, wo du deinen applaus lassen kannst. :) lieben dank dafür!